Anwendung

HotPAD Thermoboxheizung

Im Überblick

Die Carbon Heater® HotPad Thermobox-Heizungen eignen sich optimal zum Warmhalten von Speisen nach den HACCP-Vorschriften in Weichschalen-Boxen (EPP, Styropor etc.) unabhängig ob Front- oder Toplader, sowie als Warmhalteplatte für den Tischbetrieb z. B. Büffets.

Die Heizsysteme sind in zwei Größen – passend für GN 1/1 oder PIT bzw. Menüschalen Thermoboxen – lieferbar und verfügen entweder über einen 230 Volt Netzstecker oder 12 Volt Kfz Zigarettenanzünderstecker.

Für mehr Flexibilität im Kfz sorgt die 10er Verteilerleiste mit integriertem Batteriewächter und Verpolschutz. Mit der Verteilerleiste können bis zu 10 Heizungen mit 12 Volt Zigarettenanzünderstecker gleichzeitig im Kfz betrieben werden.

Kurzanleitung zur Inbetriebnahme

Öffnen Sie Ihre Thermobox und legen Sie die Heizung mit der Aluplatte nach oben flach auf den Boden der Box oder zwischen die Behälter bzw. Menüschalen. Die Wärmeabstrahlung erfolgt nach oben, ein Vorheizen ist nicht erforderlich.

Führen Sie das Stromkabel an der Seitenwand nach außen. Sollte die Abdeckung aufgrund des Stromkabels nicht 100% schließen, sparen Sie an der Oberkante und/oder am Deckel der Thermobox eine kleine Durchführungskerbe für das Kabel aus.

Befüllen und verschließen Sie Ihre Thermobox und stecken den Netzstecker bzw. Zigarettenanzünderstecker am entsprechenden Stromnetz an. Unterschreitet die Temperatur in der Box bzw. am Temperaturfühler der Heizung 75 °C, schaltet die Heizung vollautomatisch ein – eine zusätzliche Überwachung ist nicht erforderlich.

Erfahrungen & Bewertungen zu T. B. D. GmbH - Carbon Heater T. B. D. GmbH - Carbon Heater hat 4,76 von 5 Sterne | 86 Bewertungen auf ProvenExpert.com